Dienstag, 3. April 2012

7 Sachen... und Ärgernisse

nach Frau Liebes Idee - allerdings verspätet und mit nur vier 7 Sachen:

Immer wieder Sonntags 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

 den Bibbo angezogen
 um mit ihm und dem Herrn des Hauses
 zu meinen eltern zu fahren.
Zum zweiten Frühstück.


 Ein großes Geschenk für den Schwager verpackt.


 Nach einem geburtstagsfesttauglichen Outfit gesucht
 und nicht wirklich was gefunden.
Merke: ich muss mir dringend ein paar Teile nähen!


 einen Knopf angenäht.


Außerdem hab ich mich geärgert.
Über mich.
Weil ich so unschlagfertig bin.
Und über andere.
Darum!


Werd das jetzt wenigstens im nachhinein hier mal klarstellen:


Ja, ich STILLE meinen 1 1/2 jährigen Bibbo IMMERNOCH!!!

Und NEIN, ich denke nicht, dass sie nicht durchschläft weil sie sich daran gewöhnt hat, nachts öfters zu trinken.
Oder dass es ihr sonst irgendwie schadet.


Ich denke auch nicht, dass diejenige das besonders gut beurteilen kann, hat sie doch nur sehr kurz gestillt und ist - glaube ich - keine Expertin auf diesem Gebiet.

 Naja, das wäre jetzt geklärt, mein Ärger ist verraucht und ich werd weiterhin stillen :-)



Liebe Grüße,


Julia

Kommentare:

  1. Liebe Julia,

    schön zu lesen, dass du dich so über "Stillberater" ärgerst! Auch wenn sich dies jetzt paradox anhört. Ich bin auch Mama einer fast 8 Monate alten Tochter, die auch "immernoch" bei uns im Bett schläft- und auch ich höre manchmal ganz ähnliche Dinge a la "Sie wird nie durchschlafen, wenn sie noch in deinem Bett schläft." Bla bla!
    Also Julia: WEITERMACHEN!

    Liebe Grüße
    Nicky

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen Zuspruch!
    Sowas tut echt gut! :)


    Liebe Grüße nach Berlin,


    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ich stöbere gerade so durch verschiedene Blogs, immer auf der Suche nach tollen neuen Ideen!
    Ich kann dir nur sagen- aus der Sicht der gestillten Tochter- ich wurde gestillt bis ich 2 Jahre alt war-dann kam die Tschernobyl-Katastrophe und meine Mutter hat sich nicht getraut weiter zu stillen. Und... es hat mir ganz und gar nicht geschadet! Sondern ich sehe nur positiven Seiten!!!
    Kerngesund und eine wahnsinnig tolle Mutter-Tocher Beziehung.

    AntwortenLöschen
  4. Schön, dass du das alles so positiv siehst!
    Meine Maus schläft inzwischen auch durch, jippie!
    Ein Ostheopat hat rausgefunden, dass sie Blockaden in den obersten drei Halswirbeln hatte und diese behoben.
    Jetzt - nach knapp 3 Wochen - ist vieles besser zum Beispiel das durchschlafen.
    Es liegt also definitiv nicht am stillen ;-)

    AntwortenLöschen
  5. hallo,
    ich bin gerade auf deinen sehr schönen blog gestoßen und ich möchte dir sagen das es wundervoll ist das du dein kind noch stillst ! mach das was dein mutterinstinkt dir sagt , dann machst du es gut !
    alles liebe

    ines

    AntwortenLöschen
  6. ohhh,dankeschön! Ich freu mich, wenn das, was ich so schreib und knipps euch gefällt :)
    Stillen ist toll!
    Ich denke die WHO empfiehlt nicht umsonst stillen bis zum 2. Lebensjahr. und dass man hier beim ersten Kinderarztbesuch gleich Futterproben inklusive Flaschen und Aufbewhrungsbox bekommt erklärt wohl die inzwischen recht häufige negative Einstellung zum Stillen.

    Schön dass nicht alle dieser Meinung sind!

    LG Julia

    AntwortenLöschen