Dienstag, 18. Dezember 2012

Jetzt aber schnell...

... denn gleich ist Weihnachten!!!
Mir fehlten bis heute noch Postkarten für liebe Freunde und Verwandte, deshalb haben der Bibbo und ich ganz fix noch welche gebastelt, dazu später mehr.
Außerdem soll das Bibbolein vom Christkind eine Puppe bekommen - selbstverständlich mit Kleidern zum wechseln.
Denn die liebe Stoffpuppe Lotta ist zu weich als dass ein Kleinkind sie anziehen könnte - im Moment muss deshalb der Pudl (Bibbleins rotes Gummihüpfpferd - Name selbst ausgesucht ;)) fürs Umkleiden herhalten.
Das ist doch kein Zustand, finde ich!

Hier also nun die Puppenkleider, in der Mittagsschlafpause genäht:

 Der Pulli ist eigentlich ein Schnitt für einen Poncho aus einem uralten Kinderkleiderbuch, verkleinert und mit mehr Nähten.
Die Hose ist eine Eigenkonstruktion und das Mützchen ausversehen auch ist eigentlich Klimperkleins Knotenmütze, abgewandelt und verkleinert.
Hoffentlich gefällts.


Nun zu den Postkarten:

 Wir benutzten das, was die Bastelschublade hergab: Tonkarton in verschiedenen Farben, Aufkleber mit Schneeflocken und Sternen, Deckweiß, Klebestift und Kuli.
Den einen Karton habe ich so zurechtgeschnitten, dass er in einen normalen Briefumschlag passt; den anderen einen Zentimeter kürzer und schmäler.


 Dann haben wir die kleinen Kartons erst mit den Schneeflocken beklebt und der Bibbo durfte mit dem Deckweiß rumsauen vorsichtig Deckweiß auftupfen.


Zum Schluss noch die Sterne drauf und was nettes schreiben, den kleinen Karton auf den großen kleben und fertig!


So schnell kanns gehen, beides hat jeweils  eine gute halbe Stunde gedauert - die anschließende Putzzeit nicht mitgerechnet.
Und weil wir heute gar so kreativ waren schick ich das Ganze heute mal zum Creadienstag!


Viele liebe Grüße,


Julia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen