Dienstag, 25. Februar 2014

Aufgeräumt. Bilder.

Das große Mädchen malt und bastelt ja bekanntlich sehrsehr gerne.
Bis jetzt wurden die fertigen Kunstwerke notdürftig mit meinen Stecknadeln an der Wohnzimmerwand augehängt. Da musste dringend eine Lösung her!

Also hab ich hin und her überlegt und nachdem ich auf verschiedenen Blogs in letzter Zeit öfter über Wäscheklammern an Bändern gestolpert bin war irgendwann klar: das machen wir, nur ein bisschen anders.




Das ist sie also, die neue Bilderleiste. Aus altem Leder. Und alten Wäscheklammern.
Das Leder haben wir als wir das Haus gekauft hatten in unserer Scheune gefunden. Es war uns zu schade zum wegwerfen. Waren wohl mal irgendwelche Antriebsriemen.
Und die Wäscheklammern bekommen eine schöne Patina wenn man sie einfach den ganzen Sommer draußen hängen lässt *hust*
Den Leibsten mit der neuen Idee genervt, Leder gewaschen und gefettet, Löcher reingebohrt, Wäscheklammern drangeschraubt, mit vereinten Kräften aufgehängt, Bilder dran und fertig.

Mehr Kreativitäten und Geupcycletes gibt es hier und hier!

Liebste Grüße, Julia


Kommentare:

  1. Total schön, liebe Julia! Und so praktisch. Der Output der kleinen Menschen ist ja enorm.
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  2. Hach, das find ich ja richtig schön! Die Lederklammerleiste - und die Kunstwerke natürlich auch!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen